Lagotto Romagnolo

RASSENURSPRUNG

 

Das der Lagotto wahrscheinlich der älteste unter den bekannten Wasserhunden ist, lässt sich aufgrund historischer Quellen und geografischer Überlegungen annehmen. Wir haben unwiderlegbare Beweise für die Präsenz des Lagottos in den Lagunen von Comacchio und den Sumpfgebieten in der Niederebene der Romagna bereits ab 1600.

 

Der Name "Lagotto" rührt vermutlich vom Einsatz als Wasserhund her. Die herausragende Anlage zur Suche, die große Bereitschaft zur Arbeit und der ausgezeichnete Geruchssinn machten dann aus dem Lagotto einen effizienten Trüffelhund. Aufgrund der Trockenlegungen, die im Laufe der Jahrzehnte die immensen Sümpfe von Comacchio und der Romagna immer weiter schrumpfen und die Vallaroli fast ganz verschwinden ließen, verlor auch der Lagotto mehr und mehr seine Funktion als Wasserhund und spezialisierte sich immer stärker als Trüffelsucher. Die Übergangszeit ist zwischen 1840 und 1890 datierbar.

In der Zeit zwischen den zwei Weltkriegen waren fast alle Hundehelfer der Trüffelsucher der Romagna und der umliegenden Gebiete Lagotti.

 

Gegen Ende der siebziger Jahre beschloss eine Gruppe von tüchtigen Hundeliebhabern der Romagna, die genetische und morphologische Rekonstruktion des Lagottos zu beginnen, und er wurde gerade noch rechtzeitig aus dem Tunnel ohne Rückkehr der Ausrottung geholt.
Die Wiedervereinigung der zwei parallelen Geschichten des Lagottos (die seiner Lagunenursprünge und die der Apenninhügel) schuf die Voraussetzung, um die Rasse wieder zur Reinheit zurückzuführen.

 

 (Auszug aus einem Artikel des "Hunde-Magazin" im Januar 2000)

AUSSEHEN

 

Der Lagotto Romagnolo ist ein Hund von mittlerem bis kleinem Umfang mit rustikalem Aussehen. Er ist stark gebaut, sehr gut proportioniert, mit dichtem und gelocktem Haar mit wolliger Struktur. Sein Ausdruck ist aufmerksam, intelligent und lebhaft.


Der Lagotto Romagnolo kann in folgenden Farbvarianten auftreten:

Einfarbig schmutzig-weiß (bianco),
schmutzig-weiß mit braunen (bianco marrone) oder
orangefarbenen Flecken (bianco arancio),
einfarbig braun (marrone) in verschiedenen Abstufungen,
einfarbig orangefarben (arancio) oder
braun geschimmelt (roano marrone).

 

Die Größe des Lagotto reicht beim Rüden von 43 bis 48 cm und bei der Hündin von 41 bis 46 cm (+1 cm/-1 cm).
 
Ihr Gewicht beträgt dabei beim Rüden 13 bis 16 kg und bei der Hündin 11 bis 14 kg. 

 

 

 

CHARAKTER

 

Der Lagotto ist intelligent, arbeitseifrig und sehr führerbezogen. Dadurch ist er leicht auszubilden. Bei der Arbeit ist er auch durch Wildgeruch nicht abzulenken. Außerdem ist er ein ausgezeichneter Warn-, Familien- und Begleithund. Der Lagotto ist für alle Hundsportarten außer dem Schutzdienst geeignet, auch als Rettungshund findet er seine Aufgabe.


Gode Baumeister

Andreas Mügge- Baumeister

Övern Barg 41

22337 Hamburg

 

Telefon: 040479313